Praxis im Alltag

Im Abschnitt “Prax­is im All­t­ag” find­en sie Texte mit prak­tis­chen Erk­lärun­gen über den Umgang mit Emo­tio­nen und wie wir durch eine Verän­derung unser­er Sichtweise an emo­tionalen Her­aus­forderun­gen wach­sen kön­nen.

Wir bit­ten um Spenden in beliebiger Höhe als Dank für die herun­terge­lade­nen Texte.

Bitte an den “Ekayana Stiftungs­fonds für zeit­gemäßen Bud­dhis­mus” über­weisen. DANKE!

Das Herz öff­nen und Freude erfahren, Vor­trag — Die Bere­itschaft, sich auf ein neues Erleb­nis, eine neue Erfahrung einzu­lassen, flex­i­bel zu sein und loslassen zu kön­nen, ist wesentlich auf dem Weg des Erwachens. Loslassen — Da sein — Bere­it sein! Der Vor­trag gibt eine grundle­gende ein­führung in diese Lebbennsqual­itäten.

Mit den Emo­tio­nen arbeit­en, Som­merkurs 1999

Mit den Emo­tio­nen arbeit­en, Som­merkurs 2000 — Diese bei­den aus­führlichen Nieder­schriften der Som­merkurse 1999 und 2000 geben einen umfassenden Überblick zum The­ma Emo­tio­nen: was sie bewirken, wie wir mit ihnen arbeit­en und sie auflösen kön­nen und vieles mehr.

Mit den Emo­tio­nen arbeit­en, Som­merkurs 2000, Unter­richts­ma­te­r­i­al

Arbeit­en mit Emo­tio­nen in fünf Schrit­ten — basierend auf “Der große Pfau”, Starn­berg, 2014

Paar­beziehun­gen im Dhar­ma — Die Zuwen­dung, Intim­ität und Liebe, die wir mit einem anderen Men­schen teilen, kön­nen eine wahre Hil­fe auf dem Dhar­maweg sein. Dieser Beitrag gibt viele Antworten zu Fra­gen über Dhar­ma und Paar­beziehun­gen.

Ton­glen — Im Herzen ver­bun­den mit sich und anderen mit kurzen Kom­men­tar zum Mahamu­dra-Wun­schge­bet, Woch­enend­kurs in München 2016